Niederrheinischer Radwandertag; Foto: Niederrhein Tourismus GmbH
Foto: Niederrhein Tourismus GmbH

Niederrheinischer Radwandertag

Der Niederrheinische Radwandertag — immer am 1. Sonntag im Juli. 10:00 – 17:00 Uhr

Unter dem Motto: „Stadt.Land.Genuss.“ beteiligen sich in diesem Jahr 63 Orte zwischen Rhein und Maas mit 82 verschiedenen Routentipps am Niederrheinischen Radwandertag. Mehr als 30.000 Radfahrende nehmen in jedem Jahr an dieser Veranstaltung teil.

Stadt.Land.Genuss

Beim Niederrheinischen Radwandertag lässt sich die Tour durch die abwechslungsreiche Landschaft mit einer Einkehr verbinden: Zahlreiche Gastronomiebetriebe, Bauernhöfe oder Hofläden entlang der Routen laden an diesem Tag zu einem Besuch oder einer Führung ein.

Die kostenlosen Startkarten erhält man am 03.07.2022 an allen Start- und Zielorten. Zwischen 10 und 17 Uhr sorgen an vielen Orten Imbiss- und Getränkestände für die Erfrischung und Versorgung der Pedalritter.

Wer zwei Stempel auf seiner Startkarte hat, weil er mindestens zu zwei verschiedenen Orten geradelt ist, nimmt an einer zentralen Tombola teil, bei der attraktive Preise, zum Beispiel ein Fahrrad als Hauptpreis, zu gewinnen sind.

Und wer sein eigenes Fahrrad nicht mitbringen möchte, kann auf das NiederrheinRad zurückgreifen. Die apfelgrünen Räder können an rund 30 Stationen ausgeliehen und an einer beliebigen Station wieder zurückgegeben werden. Übrigens auch in der E-Bike-Variante.

Allgemein gilt für den „Niederrheinischen Radwandertag“: Hier geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern um ein gemeinsames Vergnügen im Freien mit ganz viel Spaß und guter Laune.

Im Backhaus auf dem Tuppenhof wird ab 13 Uhr gebacken.
Es gibt selbst gebackenen Kuchen und das leckere Tuppenhof-Brot aus dem Backhaus – und Würstchen

Infos zum Niederrheinischen Radwandertag


Eintritt frei

Zurück