DIALOGUE EARTH – Earth Artist Ulrike Arnold
Foto: Earth Art-Künstlerin Ulrike Arnold in der Wüste von Utah auf ihrem Bildwerk „One-World Painting“ liegend. © Drohnenfoto Victor van Keuren

Kino: DIALOGUE EARTH – Earth Artist Ulrike Arnold

Filmstart – DIALOGUE EARTH 
Die Premiere des Filmportraits über die Künstlerin Ulrike Arnold“ Dialogue Earth“ kann nun nach einem durch Corona verzögerten Start endlich stattfinden.

Filmproduzent und Regisseur Hank Levine (u.a. City of God, Wasteland) und die Kinobetreiber atmen auf. Zwar konnten Filmemacher und Darstellerin durch „Kino on demand“ einen Teil Ihrer Fangemeinde bereits erreichen, doch das ist längst nicht dasselbe wie ein Life Kinoerlebnis. Denn besonders dieser Film lebt von seinen grandiosen Landschaftsaufnahmen, die für die Kunst von Ulrike Arnold so typisch sind. Im Film sagt Schauspieler und Arnold-Sammler Dennis Hopper: „Ulrike reist um die Welt an heilige Orte. Sie war sogar bei den Aborigines. Sie nimmt die Erde und macht daraus ihre Farbe. Das Bild ist eine Landschaft. Die Leinwand ist fast eine Haut. Man kann sie berühren.“

Am 18. Juni startet der Roll-out im historischen Bambi Kino in Düsseldorf und geht danach in mehreren Städten auf Tournee.

Der Film porträtiert die deutsche Künstlerin Ulrike Arnold, die seit 40 Jahren mit den Erden dieser Welt und mit Meteoritenstaub malt.  Der Filmemacher Hank Levine macht uns zu Zeugen ihrer außergewöhnlichen Arbeitsweise als Earth Artist. Der Regisseur begleitete sie in Arizona und Utah, wie sie dort mit Erden und sogar mit dem Staub von Meteoriten in entlegenen Gebieten Kunstwerke schafft. Er reicherte diese Sequenzen mit Archivmaterialien der weit gereisten Künstlerin an, die sie auf den Stationen ihrer Reisen über die 5 Kontinente der Welt zeigen.

Die Zuschauer begeben sich mit dem Film auf eine außergewöhnliche Reise in die Welt von Arnolds Schaffen. So sind sie beim Besuch alter Freunde dabei, beim Gedenken an Verstorbene. Sie erleben ein Stück der Spiritualität, die von der jeweiligen Landschaft ausgeht und Arnolds Bilder inspiriert. Am gleichen Tag, als sie ihre laufende Arbeit in der Vermillion Cliffs Wilderness (Utah) in die Landschaft legt, verkündet Donald Trump seinen Erlass zur Demontage von Nationalparks. Ulrike Arnold weiß in dem Moment sofort, dass diese besondere Landschaft durch Bergbau und Ölförderung gefährdet ist. Sie reagiert mit einem bisher einzigartigem Konzept: Während sie normalerweise ausschließlich mit den gefundenen Erden des Ortes malt, entschließt sie sich jetzt, die Erden der ganzen Welt in einem Bild zu vereinen.

Der Film dokumentiert die Entstehungsgeschichte dieses One-World Painting. An der Grenze zu Mexico erleben wir mit, wie sie ihrem bekannten Künstlerfreund Peter Young dieses weltumfassende Konzept erstmalig erklärt.

Das filmische Künstlerporträt mit dem Soundtrack des Musikers Volker Bertelmann aka Hauschka (Lion, 2016) nimmt die Dynamik von Ulrikes Schaffen auf und begleitet sie an Orte, die der Zivilisation fern sind. Eine Reise zu den Schönheiten der Welt, die heute stark gefährdet sind, so dass wir ihnen mehr denn je unsere Aufmerksamkeit widmen sollten.

 

Doku/Portrait, Dokumentarfilm, USA/D 2019, 74 min. 
Drehbuch, Regie, Kamera, Produktion: Hank Levine 
Drohnen- und Nahaufnahmen: Victor van Keuren 
Music / Musik: Volker Bertelmann, aka Hauschka
Editor / Schnitt: Renan Laviano 
Kinostart Deutschland: 18.6.2020 in Düsseldorf

ohne Altersbeschränkung

Eintritt nur im Vorverkauf: Erwachsene 6,00 €, Kinder 4,00 €

Foto: Bei den Dreharbeiten – Regisseur Hank Levine und Künstlerin Ulrike Arnold in Utah, © Drohnenfoto: Victor van Keuren

Foto: Bei den Dreharbeiten – Regisseur Hank Levine und Künstlerin Ulrike Arnold in Utah,
© Drohnenfoto: Victor van Keuren

 

Trailer: https://youtu.be/x6OVjHIHbi4

Film-Termine: http://www.ulrikearnold.com/film_dialogue-earth.html

Websites: http://www.ulrikearnold.com | https://hanklevine.jimdofree.com | https://www.victorvankeurenphotography.com

 

Zutritt nur mit Registrierung

Die hier aufgenommenen Daten werden vertraulich und lediglich für die ggf. nötige, hilfreiche Nachverfolgung von Infektionsketten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie aufgenommen, maximal vier Wochen gesichert im Hause aufbewahrt und nur auf Anfrage an das zuständige Gesundheitsamt weitergegeben.

Wir danken für Ihr Verständnis
Ihre Tuppies vom Tuppenhof

 

Ich bestelle für den Kinofilm DIALOGUE EARTH am 28.06.2020 auf dem Tuppenhof für folgende Personen Eintrittskarten*

Person 1

Person 2

Person 3

Person 4

Schutz Ihrer Daten*

*Pflichtfeld

Zurück